Ein neuer Weinberg entsteht

Unsere Weinbergs-Familie hat Zuwachs bekommen.

Im besten Sonnenschein konnten wir eine kleine Parzelle oberhalb des Bacharacher Hahns neu mit Riesling bepflanzen. Hier ist es auch steil und der Boden ist durchsetzt mit Schiefer. Der Rhein ist vom Weinberg aus gar nicht mehr zu sehen. In früherer Zeit war dies ein Zeichen von einer schlechteren Lage. Aber die Zeiten ändern sich: Die Erde hier oben kann mehr Wasser speichern als zum Beispiel im Bacharacher Hahn und da es oben auf dem Hardt-Kopp immer „eine Jacke kälter“ ist, hat unser Riesling hier die besten Chancen auch in Zeiten des Klimawandels seine leichte und mineralische Art zu behalten.

Was jetzt noch zu unserem Glück fehlt ist ein guter Regen, damit die Wurzeln von Anfang an optimal versorgt werden.